Autofahrer kracht in Wien frontal gegen Lichtmast

In der Nacht auf Dienstag ist es in Wien zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Autofahrer kollidierte mit einem Lichtmast und wurde eingeklemmt.

Der Autofahrer verlor gegen 20.30 Uhr offenbar die Kontrolle über sein Auto und prallte auf der Lerchenfelder Straße gegen einen massiven Lichtmasten. Passanten, die den Unfall beobachteten, befreiten den Verletzten aus dem Wrack, die Berufsfeuerwehr übernahm anschließend die Erstversorgung des Lenkers bis die Berufsrettung eintraf.

Der Mann wurde von den Rettungskräften notfallmedizinisch versorgt und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto wurde schwer beschädigt, Teile des Motorblocks waren in einem Umkreis von mehreren Metern um die Unfallstelle verstreut, Motoröl und Kühlflüssigkeit waren ausgelaufen.

Unfallursache wird ermittelt

Die Feuerwehrleute hoben das Autowrack auf ein Abschleppfahrzeug und stellten es gesichert nahe der Unfallstelle ab. Die ausgeflossenen Betriebsmittel wurden gebunden und die Unfallstelle provisorisch gereinigt. Während des Einsatzes kam es rund um die Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
WienVerkehrsunfallBerufsfeuerwehr WienBerufsrettung Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen