Bezirk Freistadt

Autofahrer mit Führerschein von toter Person erwischt

Die Polizei überprüfte am Dienstag einen Pkw-Lenker (58) in Neumarkt. Als die Beamten den Führerschein kontrollierten, wurden sie rasch stutzig.

Andre Wilding
Autofahrer mit Führerschein von toter Person erwischt
Der Lenker erklärte, er habe seit Jahren keinen Führerschein mehr.
FRANZ NEUMAYR / APA / picturedesk.com (Symbolbild)

Die Streife Leopoldschlag-AGM führte am Dienstag um 15.15 Uhr eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle mit einem Pkw-Lenker in Neumarkt durch. Im Zuge der Kontrolle händigte der Lenker seinen Führerschein und den Zulassungsschein aus.

Dabei stellten die Polizisten fest, dass es sich beim am Führerschein befindlichen Foto nicht um den Lenker handelte. Im Zuge der Anfrage wurde festgestellt, dass die Person am Führerschein bereits verstorben ist.

Führerschein in Lokal gefunden

Der 58-jährige Mann aus dem Bezirk Grieskirchen wurde in weiterer Folge zur Vernehmung zur Polizeiinspektion gebracht. Er gab schließlich an, dass er den Führerschein in einem Lokal gefunden habe.

Er habe sich den Führerschein behalten, um ihn bei einer etwaigen Kontrolle vorweisen zu können, da er selbst seit zehn Jahren keine Lenkberechtigung mehr besitze. Anzeigen werden erstattet.

1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht.</strong> Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. <a data-li-document-ref="120038916" href="https://www.heute.at/s/zu-viel-porno-ex-wegen-onlyfans-in-wien-vor-gericht-120038916">Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.</a>
    28.05.2024: "Zu viel Porno" – Ex wegen OnlyFans in Wien vor Gericht. Insta-Model Julia Schmid traf nun ihren ehemaligen Manager vor Gericht. Der Wiener hatte explizite Fotos von ihrem OnlyFans gelöscht und sie gestalkt.
    Denise Auer

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 58-jähriger Mann wurde in Neumarkt bei einer Fahrzeugkontrolle erwischt, bei der festgestellt wurde, dass er seit zehn Jahren keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, obwohl er den Führerschein eines Verstorbenen bei sich trug, den er in einem Lokal gefunden hatte
    • Anzeigen werden gegen ihn erstattet
    wil
    Akt.