Unfall in Deutschlandsberg

Autofahrer prallt gegen Baum – dann bricht Feuer aus

Die Rettungskräfte rückten am Freitag zu einem Einsatz nach Deutschlandsberg aus. Ein Pkw-Lenker war wegen eines Notfalls gegen einen Baum geprallt.

Andre Wilding
Autofahrer prallt gegen Baum – dann bricht Feuer aus
Die Einsatzkräfte waren rasch vor Ort.
Facebook / FF Deutschlandsberg

Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Deutschlandsberg fuhr am Freitag kurz vor 14 Uhr mit seinem Pkw auf der Frauentaler Straße stadteinwärts. Vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls kam der Lenker mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Passanten eilen zu Hilfe

Im Motorraum brach daraufhin sofort Feuer aus. Passanten holten in den umliegenden Geschäften Feuerlöscher und konnten den Brand rasch löschen. Anschließend halfen sie dem Verletzten sich aus dem Fahrzeug zu befreien.

Der 41-Jährige wurde zur weiteren medizinischen Abklärung in das Landeskrankenhaus Deutschlandsberg gebracht. Neben der Feuerwehr Deutschlandsberg und Frauental standen noch mehrere Polizeistreifen sowie Rettungskräfte und ein Notarzt im Einsatz.

1/74
Gehe zur Galerie
    <strong>12.06.2024: 26-Jähriger tötet Frau (22) – von Polizei erschossen.</strong> Am Dienstagabend fielen in der Schwaigergasse in Floridsdorf Schüsse. Ein Polizist schoss auf einen Angreifer, auch eine Frauenleiche wurde entdeckt. <a data-li-document-ref="120041877" href="https://www.heute.at/s/26-jaehriger-toetet-frau-22-von-polizei-erschossen-120041877">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    12.06.2024: 26-Jähriger tötet Frau (22) – von Polizei erschossen. Am Dienstagabend fielen in der Schwaigergasse in Floridsdorf Schüsse. Ein Polizist schoss auf einen Angreifer, auch eine Frauenleiche wurde entdeckt. Weiterlesen >>>
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 41-jähriger Autofahrer erlitt aufgrund eines medizinischen Notfalls einen Unfall, bei dem sein Fahrzeug Feuer fing, aber Passanten konnten den Brand löschen und halfen ihm aus dem Auto
    • Er wurde zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus gebracht, während Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte im Einsatz waren
    wil
    Akt.