Autofahrer "tankte" zu viel und verursacht Crash

Der Mann hatte 1,2 Promille Alkohol im Blut
Der Mann hatte 1,2 Promille Alkohol im BlutBild: Fotolia/Symbolbild
Auf der Tauernautobahn A 10 hat sich Montagfrüh ein Verkehrsunfall ereignet. Ein alkoholisierter Kärntner fuhr seinem Vordermann ins Heck.

Der 36-jährige aus dem Bezirk Spittal an der Drau fuhr gegen 3.15 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der A 10 auf Höhe Spittal/Ost in Richtung Salzburg.

Vermutlich wegen seiner Alkoholisierung dürfte er den vor ihm fahrenden Pkw eines 22-jährigen Urlaubers aus Tschechien übersehen haben und fuhr ihm hinten auf.

Bei dem Unfall wurde der junge Lenker unbestimmten Grades verletzt. Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus Spittal an der Drau eingeliefert. Der 36-Jährige wurde nicht verletzt.

Führerschein abgenommen



An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Ein durchgeführter Alkotest beim Spittaler ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichVerkehrsunfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen