Autofahrer überschlug sich in Bergisel-Tunnel

Ein 53-jähriger Autofahrer hat sich am Donnerstagvormittag auf der Brennerautobahn (A13) mit seinem Fahrzeug überschlagen. Dabei wurde der Mann schwer verletzt.

Der 53-Jährige war gegen 7.30 Uhr mit seinem Auto auf der A13 in nördliche Richtung unterwegs, berichtet die Polizei Tirol.

Unmittelbar vor dem Südportal des Bergiseltunnels geriet das Fahrzeug dann in die dortige Pannenbucht. Beim Versuch wieder auf die Fahrbahn zu lenken, verlor der Mann die Kontrolle über den Pkw.

Das Auto schleuderte gegen die rechte Seite des Tunnelportals, wobei die Räder des Pkw ausgerissen wurden. Nach rund 35 Metern prallte das Auto dann gegen die linke Tunnelwand, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Autofahrer in Wrack gefangen

Der 53-Jährige konnte sich nach dem Crash nicht aus dem Fahrzeug befreien und wurde von der Berufsfeuerwehr mit der Bergeschere aus dem Wrack geborgen.

Nach der medizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der 53-Jährige mit schweren Verletzungen in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Der Bergiseltunnel musste wegen des Unfalls bis 10.15 Uhr gesperrt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen