Autofahrerin pflügte durch frischen Beton

Das Malheur bei der Tankstelle im Bezirk Gmünd.
Das Malheur bei der Tankstelle im Bezirk Gmünd.Bild: Leserreporter
Ärger für die Maurer bei einer Tankstelle im Bezirk Gmünd: Eine Autofahrerin fuhr durch den frisch aufgebrachten Beton ...
Missgeschick Donnerstagvormittag in Eichberg bei Dietmanns im Bezirk Gmünd: Eine Autofahrerin pflügte durch den frisch aufgebrachten Asphalt!

"Wir haben noch alle gewunken und gerufen, aber die ist einfach durchgefahren", ärgert sich der Betreiber der Filiale für landwirtschaftliche Fahrzeuge mit einer Tankstelle nebenan.

Extra abgesperrt war die Tankstelle (die Arbeiten liefen seit Montag) nicht, er aber sagt gegenüber der "NÖN": "Der Mischwagen hat die Zufahrt abgesperrt. Das sieht eigentlich jeder, dass dort gearbeitet wird." Die Autofahrerin dürfte dennoch ein Schlupfloch gefunden haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch der Tankautomatenbetreiber zeigte sich verwundert: "So etwas sehe ich zum ersten Mal in meinem Leben. Warum ist sie nicht stehen geblieben?"

Die betroffene Frau soll nach dem Malheur ausgestiegen sein und sich uneinsichtig verhalten haben: "Sie war wütend und hat uns gefragt, ob wir spinnen, weil wir keine Stopptafel angebracht haben." Die Lenkerin sei dann weggefahren und die Schäden wurden bis Nachmittag ausgebessert. Der Schaden hielt sich aber in Grenzen.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen