Autofahrerin rotiert bis zum Erbrechen in Kreisverkehr

Luftaufnahme eines Kreisverkehrs. Symbolbild
Luftaufnahme eines Kreisverkehrs. SymbolbildGetty Images/iStockphoto
Zeugen riefen die Polizei, weil eine Frau endlose Runden in einem Kreisverkehr drehte. Als die Beamten eintrafen, war der Lenkerin schon speiübel.

Runde um Runde um Runde rotierte die 48-Jährige aus Berlin ohne ersichtlichen Grund in dem Kreisverkehr der bayrischen Gemeinde Asbach-Bäumenheim – und das offenbar ad nauseam.

Denn als die von Zeugen gerufene Polizei eintraf, hatte die Lenkerin ihren Daimler Benz schon neben der Fahrbahn abgestellt. Ihr ging es gar nicht gut. "Die Dame erbrach sich aufgrund zahlloser zuvor gedrehter Runden heftig", schildert die Polizei in ihrem Einsatzbericht vom Donnerstag.

Die Begründung für ihr skurriles Verhalten überraschte die Polizisten: Die Frau erklärte, dass ihr im Wagen das Handy ausgekommen sei. Während sie den Boden nach dem Mobiltelefon abtastete, sei sie einfach die (endlose) Kurve weitergefahren. 

Nachdem sich ihr Magen wieder beruhigt hatte, durfte die Berlinerin dann auch wieder durchstarten – allerdings erst nachdem sie von den Beamten ermahnt worden war. Vorsorglich hatten diese auch ihre Personalien aufgenommen.

Ein ebenfalls alarmierter Rettungswagen musste unverrichteter Dinge wieder abziehen, medizinische Hilfe war dann glücklicherweise doch nicht nötig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
BayernDeutschlandAutoPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen