Autolenker (19) stürzt 100 Meter in Schlucht ab – tot

Neben einem Großaufgebot an Rettungskräften war auch ein Hubschrauber im Einsatz (Symbolbild).
Neben einem Großaufgebot an Rettungskräften war auch ein Hubschrauber im Einsatz (Symbolbild).Johann Groder / EXPA / picturedesk.com
In Osttirol hat sich am Sonntag ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein 19-jähriger Autolenker kam ums Leben.

Der Unfall dürfte sich am Sonntagmorgen auf der Virgentalstraße im Bezirk Lienz ereignet haben. Ein junger Autolenker kam von der Fahrbahn ab und stürzte rund 100 Meter in die Iseltalschlucht.

Der 19-Jährige dürfte sofort tot gewesen sein. Das Fahrzeug wurde erst gegen Mittag von einem Autolenker entdeckt. Das Unfallopfer dürfte laut Polizeiangaben aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle verloren haben. Der Wagen flog rund 70 Meter durch die Luft. Danach schlug der PKW zuerst in einer Wiese ein, überschlug sich und stürzte über eine Geländekante rund 100 Meter in die Iselschlucht.

Lenker bei Absturz aus Fahrzeug geschleudert

Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, wurde die Leiche des Lenkers rund 50 Meter vom Wrack entfernt gefunden. r war beim Absturz herausgeschleudert worden. Die Angehören werden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Neben einem Großaufgebot an Rettungskräften war auch ein Hubschrauber im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen