Autolenker (33) auf A8 aus Wagen geschleudert: Tot

Für den 33-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.
Für den 33-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.Bild: picturedesk.com
Ein 33-Jähriger prallte auf der A8 gegen eine Böschung und wurde aus dem Wagen geschleudert. Ein nachkommender Autolenker überfuhr ihn.
Ein 33-jähriger Bulgare fuhr am Sonntag gegen 5.30 Uhr gemeinsam mit vier Landsleuten mit seinem Auto auf der Innkreisautobahn (A8) in Fahrtrichtung Suben.

Im Bereich der Gemeinde Peterskirchen (Bez. Ried) kam er aus unbekannten Gründen rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Böschung.

Durch den Anprall wurde der Lenker aus dem Wagen geschleudert, er blieb auf der Fahrbahn liegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein nachkommender Autolenker (24) aus Deutschland konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und überrollte den 33-Jährigen, der auf der Fahrbahn lag.

In weiterer Folge kam der 24-Jährige mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, stieß ebenfalls gegen die Böschung. Beide Insassen wurden nicht verletzt.

Die im bulgarischen Pkw mitfahrenden Männer wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus nach Ried eingeliefert. Für den 33-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er verstarb an der Unfallstelle.



(rs)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
PeterskirchenNewsOberösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen