Autolenker landete nach Sekundenschlaf im Graben

Sekundenschlaf ist einem Oberpullendorfer Sonntagfrüh auf der B50 beinahe zum Verhängnis geworden. Er landete im Straßengraben und wurde leicht verletzt.


Der 47-Jährige war alleine in seinem Pkw von Tschurndorf kommend in Richtung Weppersdorf unterwegs, als er am Steuer einnickte. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf die linke Fahrbahnseite und dann von der Straße ab.

Laut Polizei kam das Auto schließlich 50 Meter von der Fahrbahn entfernt in einem Graben zum Stillstand. Der Autofahrer wurde leicht verletzt.Ein Alkotest verlief negativ.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen