Autolenker überlebte 300-Meter-Absturz

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer am Montagnachmittag in Salzburg. Er kam von einem Güterweg ab und raste 300 Meter in die Tiefe. Er überstand den Unfall mit leichten Verletzungen.
Glück im Unglück hatte ein Autofahrer am Montagnachmittag in Salzburg. Er kam von einem Güterweg ab und raste 300 Meter in die Tiefe. Der Lenker überstand den Unfall mit leichten Verletzungen.

Der Autofahrer rutschte in einer der steilen Links-Serpentinen bei Großarl von der Straße. Danach raste der Wagen über eine steile Wiese 300 Meter in die Tiefe, überschlug sich aber nicht. Ein Wassergraben setzte dem wilden Ritt ein Ende.
Durch den Aufprall wurde der Mann im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.Die Rettung brachte ihn ins Unfallkrankenhaus Schwarzach dürfte keine schweren Verletzungen erlitten haben.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen