Autonome Polizeiroboter rollen jetzt durch Dubai

Das ist der selbstfahrende Polizeiroboter.
Das ist der selbstfahrende Polizeiroboter.Bild: OTSAW
Selbstfahrende Roboter-Patrouillen mit Gesichtserkennungs-Software sollen künftig Kriminelle identifizieren.
Sie sind eine Weltpremiere: Die Polizeiroboter von Dubai. Die selbstfahrenden, autonomen Fahrzeuge mit der Bezeichnung „O-R3" sind so groß wie ein Kinder-Gokart und mit feinster Technik bestückt.

Eine Gesichtserkennungssoftware soll „gesuchte Kriminelle und andere unerwünschte Elemente" ausfindig machen, wie Generalmajor Abdullah Khalifa Al Merri, der Chef der Ordnungshüter in Dubai, bei der Präsentation der neuen Roboterkollegen betonte. Verbrechen sollen so schon im Ansatz gemeldet und verhindert werden.

HiTech-Ausrüstung



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die fahrerlosen Fahrzeuge verfügen über 2D- und 3D- Laserscanner sowie mehrere Infrarot- und HD-Kameras. Die „O-R3" hat noch ein besonders Zuckerl: Im Heck des Wagens ist eine Drohne stationiert, die selbständig das Areal untersuchen kann. Sowohl Drohne als auch Fahrzeug sind mit der Zentrale der Dubai Police verbunden und können auch von dort gesteuert werden.

Der Polizei-Roboter mit eigener Drohne.
Der Polizei-Roboter mit eigener Drohne.
Die Roboter stammen von OTSAW digital, einem Unternehmen aus Singapur, und sind ab Jahresende 2017 im vollen Einsatz.

Das kann der "O-R3":

(GP)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DubaiNewsWeltSicherheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen