Autorin lüftet "Tatsächlich... Liebe"-Geheimnis

Was Romcoms und Weihnachtskomödien anbelangt, ist "Tatsächlich... Liebe" (Originaltitel: "Love, actually") einer der besten Filme aller Zeiten. Der Ensemble-Streifen handelt von mehreren, lose miteinander verbundenen Liebesgeschichten, deren Ausgang jedoch teilweise ungewiss bleibt. Drehbuchautorin Emma Freud lüftete nun eines dieser Geheimnisse.

Was Romcoms und Weihnachtskomödien anbelangt, ist (Originaltitel: "Love, actually") einer der besten Filme aller Zeiten. Der Ensemble-Streifen handelt von mehreren, lose miteinander verbundenen Liebesgeschichten, deren Ausgang jedoch teilweise ungewiss bleibt. Drehbuchautorin Emma Freud lüftete nun eines dieser Geheimnisse.

) verführt. Ob seine Ehe daran zerbricht wurde allerdings nicht aufgeklärt. Bis jetzt...

, besuchte die Drehbuchautorin Emma Freud vor Kurzem ein Kino-Screening von "Tatsächlich... Liebe" in New York und klärte währenddessen via Twitter eine offengebliebene Frage. 

"Kannst du bitte erklären, wie es mit Emma und Alans Charakteren weitergeht oder muss ich für immer im Ungewissen bleiben?" fragte ein Fan bei der Skriptschreiberin nach. "Sie bleiben zusammen", antwortete Freud, "aber ihre Ehe ist nicht mehr so glücklich wie früher."

Emma Freud, die mit Richard Curtis, dem Regisseur von "Tatsächlich... Liebe" verheiratet ist, verlautbarte zudem, dass Harry und Mia nicht bloß einen harmlosen Flirt, sondern eine handfeste Affäre miteinander gehabt hätten.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen