Aviciis Vermögen fließt in die Suizidprävention

Ein Großteil des Erbes des vor rund einem Jahr verstorbenen Star-DJs wird für einen guten Zweck verwendet.
Wie das US-Magazin "Variety" berichtet, haben Klas Bergling und Anki Lidèn, die Eltern von Avicii, mit einem Teil des auf rund 22 Millionen Euro schweren Erbes ihres Sohnes die "Tim Bergling Stiftung" gegründet.

Diese "wird sich auf die Unterstützung von Menschen und Organisationen fokussieren, die im Bereich psychischer Erkrankungen und der Selbstmordprävention tätig sind", so die Angehörigen. "Tim wollte etwas verändern. Eine Stiftung in seinem Namen zu gründen ist unsere Art, sein Andenken zu ehren und weiterhin in seinem Sinne zu handeln".



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Laut der britischen Zeitung "The Sun" fiel das Erbe von Tim Bergling laut schwedischem Recht seinen Eltern zu, da er nicht verheiratet war und auch keine Kinder hatte.

Der weltbekannte Musiker schied am 20. April 2018 während eines Urlaubs im Oman überraschend aus dem Leben.



(baf)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
SchwedenMusikStarsGeldAvicii

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren