Axt-Attacke auf Ehefrau: 14 Jahre Haft

Bild: Fritz Schaler

Prozess wegen versuchten Mordes am Montag in Korneuburg: Yetis L. hat im November in Gänserndorf seine Frau nach 30 Ehejahren mit einer Axt verletzt. Das Motiv war Eifersucht. Denn die Türkin hatte Facebook entdeckt, der 58-jährige Gatte war sicher, sie hätte andere Männer.

Einem Streit folgte ein Betretungsverbot. Dennoch wollte Yetis L. eine Aussprache, nahm dazu eine Axt unter seinem Mantel mit - das Gespräch endete blutig.

"Ich wollte sie nicht töten"

Die Frau überlebte nur dank des mutigen Handelns ihres Sohnes. "Ich wollte sie nicht töten", so der Türke. Dennoch hat er 14 Jahre Haft ausgefasst, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen