Baby fiel aus Fenster in Tod, als Eltern schliefen

Die Wiener Polizei nennt am Freitag Details zu dem nach einem Fenstersturz verstorbenen Baby in Rudolfsheim-Fünfhaus.
Wie berichtet stürzte am Donnerstagvormittag ein Baby aus einer Wohnung im vierten Stock im 15. Wiener Gemeindebezirk in den Tod. Nach polizeilichen Ermittlungen geben die Behörden nun Details zu dem Fall bekannt. Demnach handelte es sich um einen erst zehn Monate alten Buben, der aus einem offenen Wohnungsfenster gestürzt war.

Nach ersten Erkenntnissen war das Fenster aufgrund der Hitze offen gestanden. Der Bub dürfte, während seine Eltern im selben Raum schliefen, unbemerkt über die Couchlehne auf das Fensterbrett geklettert und von dort durch das Fliegengitter, das der Belastung nicht standgehalten hatte, abgestürzt sein. Das Baby dürfte laut amtsärztlicher Einschätzung sofort tot gewesen sein.

Eine gerichtsmedizinische Obduktion wurde angeregt. Eine Befragung der Eltern, auch hinsichtlich einer aus strafrechtlicher Sicht in Betracht zu ziehender Fahrlässigkeit, war bislang noch nicht möglich. Auch aus Rücksichtnahme auf das familiäre Schicksal wird die Polizei zum vorliegenden Fall keine weiteren Details bekanntgeben.

CommentCreated with Sketch.49 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Baby stürzt in Wien aus Fenster und stirbt
Baby stürzt in Wien aus Fenster und stirbt
(rfi)

Augenzeuge über Fenstersturz
Augenzeuge über Fenstersturz




ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
Rudolfsheim-FünfhausNewsWienAbsturzRettungseinsatz

CommentCreated with Sketch.Kommentieren