Baby-Kätzchen in Sackerl bei Bus-Haltestelle ausgesetzt

Das kleine Kätzchen wurde bei einer Bushaltestelle ausgesetzt.
Das kleine Kätzchen wurde bei einer Bushaltestelle ausgesetzt.Tierrettung OÖ
Wie herzlos! Unbekannte haben ein wenige Tage altes Baby-Kätzchen in Linz einfach in einem Sackerl bei einer Bus-Haltestelle "entsorgt".

Das kleine Kätzchen ist erst rund zehn Tage alt, hatte ein Auge noch gar nicht richtig geöffnet, als es Samstagfrüh auf dem Bankerl einer Bushaltestelle beim Larnhauserweg in Linz von einer Anrainerin gefunden wurde.

Das Katzenbaby kuschelt sich in die Decke.
Das Katzenbaby kuschelt sich in die Decke.Tierrettung OÖ

"Verpackt" war es in einem braunen Altpapiersack. Durch das laute Miauen wurde die Passantin auf das Kätzchen aufmerksam. Willy Schnebel, Obmann der OÖ Tierrettung, holte das arme Geschöpf dann ab und nahm es mit auf die Station in Ebelsberg.

Das Katzenbaby hat vorübergehend ein Plätzchen bei Pflegerin Daniela Bachmaier. Dort wird das Kätzchen, das auf den Namen "Lotti" getauft wurde, versorgt und aufgepäppelt. "Mit den Würmern hat sie noch zu kämpfen. Ansonsten geht es Lotti gut. Das Fläschchen nimmt sie auch schön langsam an", so Bachmaier im Gespräch mit "Heute".

Für die Tierfreundin, die auch immer wieder gestrandete Eichkätzchen bei sich aufnimmt, bedeutet das Katzenbaby wieder schlaflose Nächte. "Lotti muss alle zwei Stunden gefüttert werden. Aber das bin ich ja schon gewohnt", scherzt Bachmaier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
KatzeTierrettungTiereLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen