Baby mit Wasserkocher verbrüht: Per Heli ins Spital

Nach der Erstversorgung wurde der kleine Bub mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 ins SMZ Ost nach Wien geflogen.
Nach der Erstversorgung wurde der kleine Bub mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 ins SMZ Ost nach Wien geflogen.Bild: Notarztdienst im Bezirk Lilienfeld
Unglück am Dienstagnachmittag in Rohrbach an der Gölsen: Ein zehn Monate altes Baby verbrühte sich mit heißem Wasser eines Wasserkochers. Der Bub musste ins Spital geflogen werden.
Unfall am Dienstagnachmittag in Rohrbach an der Gölsen (Bezirk Lilienfeld): Ein rund zehn Monate altes Baby verbrühte sich zu Hause in der Küche mit einem Wasserkocher und erlitt Verbrennungen.

Die geschockte Mutter verständigte sofort die Einsatzkräfte. Nach der Erstversorgung durch das Team des Roten Kreuzes Traisental und des Notarztteams vom Notarzthubschrauber Christophorus 2 wurde das Kleinkind mit dem Hubschrauber ins SMZ Ost nach Wien geflogen. Auch ein Notarzteinsatzfahrzeug stand im Einsatz. Wie schwer das Baby verletzt wurde, war zunächst unklar.

Laut "Heute"-Anfrage beim Roten Kreuz handelt es sich bei dem Kleinkind um einen Buben, der Unfall passierte am Dienstagnachmittag gegen 13.30 Uhr. (wes)

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Rettungseinsatz in Rohrbach/Gölsen
Rettungseinsatz in Rohrbach/Gölsen
Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema