Baby steckte mit Fingern in Abflusssieb fest

Das Mädchen steckte mit den Fingern in diesem Abflusssieb fest.
Das Mädchen steckte mit den Fingern in diesem Abflusssieb fest.Bild: MA 68 Lichtbildstelle
Ein einjähriges Mädchen ist am Freitag in Wien-Ottakring mit den Fingern in ein Abflusssieb geraten. Die Feuerwehr befreite sie.

Gegen 18.30 Uhr verständigte die Mutter eines einjährigen Mädchens die Einsatzkräfte. Ihre Tochter hatte in einem unbeobachteten Moment mit einem ausgebauten Abflusssieb hantiert und war mit den Fingern darin steckengeblieben.

Die Finger des Babys schwollen aufgrund der Blutstauung binnen kürzester Zeit an, wodurch die Mutter das Sieb nicht mehr entfernen konnte.

Die Johanniter brachten das tapfere, kleine Mädchen in ein Spital. Feuerwehrmänner eilten zur Notaufnahme und befreiten das Baby mit Spezialwerkzeugen aus der misslichen Lage.

Die kleine Patientin überstand die Tortur unbeschadet. (aj)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen