Baby tot geprügelt: Mutter betrunken, Vater tatverdä...

Bild: Fotolia (Symbolfoto)

Noch am Dienstag fällt die Entscheidung, ob Waldemar O. in U-Haft wandert. Der 30 Jahre alte Vater steht in dringendem Tatverdacht, sein eigenes dreieinhalb Monate altes Baby tot geprügelt zu haben - "Heute" berichtete.

Noch am Dienstag fällt die Entscheidung, ob Waldemar O. in U-Haft wandert. Der 30 Jahre alte Vater steht in dringendem Tatverdacht, sein eigenes dreieinhalb Monate altes Baby tot geprügelt zu haben - .

Wie jetzt bekannt wurde, war die Mutter zu dem Zeitpunkt, als der Säugling ins Spital eingeliefert wurde, betrunken. Sie war mit Freundinnen in Wien bei einem Clubbing. Die Frau wurde angezeigt.

Das Baby erlitt Serienrippenbrüche und einen Schädelbasisbruch. Zum Teil soll es auch alte Verletzungen aufgewiesen haben.

Die Tragödie ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Der Kindsvater aus St. Pölten war es selbst, der die Rettung verständigte, nachdem das Kind bewusstlos war. Im Klinikum St. Pölten entschied man sich, das Kind aufgrund der schweren Verletzungen ins SMZ Ost zu verlegen. Dort konnten die Ärzte nichts mehr machen, der Kleine verstarb im Spital.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen