Babywiege an Tod von zehn Säuglingen schuld

Der Hersteller Fisher-Price warnt vor seiner Babywiege "Rock' n Play". Zumindest zehn Todesfälle werden mit der Einschlafhilfe in Verbindung gebracht.

Der Spielzeughersteller Fisher-Price und die US-Regierung warnen vor dem Gebrauch der Babywiege "Rock 'n Play". Laut US-Verbraucherschutzbehörde (CPSC) ist die Einschlafhilfe für den Tod von mindestens zehn Babys verantwortlich.

"Der CPSC sind zehn Säuglingstode in der Rock 'n Play seit 2015 bekannt, nachdem die Kleinkinder sich unbefestigt von ihrem Rücken auf ihren Bauch oder ihre Seite rollten." Genauere Hinweise wurden nicht mitgeteilt.

Gefahr für Babys ab drei Monaten

Für Babys, die sich noch nicht selbständig drehen können oder jünger als drei Monate sind, dürfte offenbar keine Gefahr bestehen. Zumindest seien den Berichten zufolge alle betroffenen Säuglinge älter gewesen.

Die Warnung wurde bisher nur für den US-Markt ausgesprochen. Die Babywippe ist beispielsweise über Amazon erhältlich.

Die Bilder des Tages:

(ek/red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwocheBabyblog

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen