Bach um 820.000 Euro in Beton-Wüste verwandelt

Eines scheint wasserdicht: Die Renaturierung des Gütenbachs war ein Schlag ins Wasser, deckte das Team von "Bist du deppert!" auf (Puls4 Dienstag, 20.15 Uhr). Um eine Verbindung zum Radweg an der Liesing zu schaffen, errichtete die Stadt auf 250 Metern einen Fußweg entlang des Baches.
Eines scheint wasserdicht: Die Renaturierung des Gütenbachs war ein Schlag ins Wasser, deckte das Team von "Bist du deppert!" auf (Puls4 Dienstag, 20.15 Uhr). Um eine Verbindung zum Radweg an der Liesing zu schaffen, errichtete die Stadt auf 250 Metern einen Fußweg entlang des Baches.

Dafür holzte man einen Großteil des Baumbestandes ab, pflanzte als Ersatz armselige Jungbäumchen. Für die Unterführung unter der Breitenfurterstraße wurde der Bach dann wieder in ein betoniertes Gerinne gezwängt. Der Fußweg dort sei nun hochwassergefährdet. Die geplante Renaturierung wurde laut Puls4-Team ad absurdum geführt. Kostenpunkt: 820.000 Euro!

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen