"Bachelor" Sebastian ist kein (Fake)Busenfreund

Der "Bachelor" mag's lieber natürlich und kickt eine Kandidatin aufgrund ihrer Implantate aus dem Rennen. Bei anderen sieht er's aber nicht so eng.

"Bachelor" Sebastian Preuss (29) hat sich das nächste Eigentor geschossen und wird auch in der aktuellen Folge seinem Ruf als uncharmantester Kavalier gerecht. Kurz vor dem Finale verteilte er seine Blümchen mit einer eher fragwürdigen Begründung.

Auf Kuchen folgt Knutschen

Um sich seine letzten drei Favoritinnen aus dem Kandidatinnen-Pool zu picken, gab's in der letzten Folge Besuch bei deren Eltern. Nachdem Sebastian und Leah (23) mit Mama und der besten Freundin noch zurückhaltend Kaffee und Kuchen genascht hatten, konnten sie kurz darauf auf der Couch die Finger nicht mehr von einander lassen. Umso überraschender kam dann die Entscheidung des "Bachelors", ausgerechnet Leah aus dem Rennen zu kicken.

Bachelor misst mit zweierlei Maß

"Ich mag es nicht, wenn sich eine Frau verbastelt", erklärt der Herzensbrecher. "Sie hat gespritzte Lippen, sie hat Silikonbrüste. Das ist mir too much." Eine späte Eingebung, denn Sebastian hatte Leahs pralle Lippen im Vorfeld schon öfters getestet.

Umso verwunderlicher, dass er Leahs Konkurrentin Diana (22) anscheinend nach anderen Kriterien beurteilt. Obwohl auch sie nach eigener Aussage bei ihrem Schmollmund nachgeholfen hat, bekam sie eine Rose. Zusammen mit Wioleta (28) und Desiree (27) rittert sie im Finale um das Herz des sprunghaften "Bachelors".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneSwisscom-TV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen