Badeunfall: Zehnjähriger in Lebensgefahr

In diesem Becken passierte der Unfall.
In diesem Becken passierte der Unfall.Bild: Stadt Wien/MA44
Ein schwerer Badeunfall ist am Sonntagnachmittag im Liesinger Bad passiert. Ein zehnjähriger Bub trieb leblos im Hauptbecken.

Er wurde mit dem Hubschrauber sofort ins Krankenhaus gebracht, sein Zustand ist kritisch. Die Wiener Berufsrettung war gegen 13.30 Uhr alarmiert worden.

Ein Bademeister habe den Buben gesehen, ihn aus dem Wasser gezogen und mit der Reanimation begonnen. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Zu viele Kinder können nicht schwimmen

Der Bub dürfte vom Nichtschwimmerbereich in den Schwimmerbereich des Hauptbeckens gelangt sein. Der Zehnjährige erhielt rasch Hilfe: Neben dem Bademeister habe auch eine Besucherin mit medizinischer Ausbildung bei der Wiederbelebung geholfen.

In der dritten Klasse Volksschule kann inzwischen jedes zweite Kind noch nicht schwimmen, zeigten Tests bei den verpflichtenden Schulschwimmkursen erst kürzlich. (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LiesingGood NewsWiener WohnenRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen