Verbindungsbahn: Sperre durch Gleisarbeiten in Hietzing

Mit einer "Stopfmaschine" wird die ÖBB den Schotter unter den Gleisen der Verbindungsbahn verdichten.
Mit einer "Stopfmaschine" wird die ÖBB den Schotter unter den Gleisen der Verbindungsbahn verdichten.ÖBB/ Christian Zenger
Bis Freitag sind die Kreuzungen Auhofstraße, Veitingergasse und Jagdschlossgasse gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können Übergänge nur am Tag nutzen.

Damit die Züge auch in Zukunft pünktlich abfahren, saniert die ÖBB den 800 Meter langen Streckenabschnitt der Verbindungsbahn in Hietzing. Dafür ist es notwendig, die drei Eisenbahnkreuzungen bis Freitag, 4. Juni, zu sperren. Für Fußgänger und Fahrradfahrer gibt es provisorische Holzstege, um die Bahngleise tagsüber zu queren. Wer mit dem Auto unterwegs ist, muss ausweichen.

Auch nächtliche Bauarbeiten

Um das Schotterbett zu verdichten, werden rund 20 Mitarbeiter auf einem 100 Meter langem Arbeitszug im Einsatz sein. Die ÖBB sind bemüht, Lärm- und Staubentwicklung gering zu halten, bitten aber um Verständnis bei den Anrainern. Während der Arbeiten kann es aufgrund des Einsatzes der Gleisbaumaschinen – auch nachts – zu Lärmentwicklung kommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienHietzingÖBBBaustelle

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen