Bahnsperre nach Unfall: Lenker hatte Riesenglück

Schwerer Unfall bei Seebenstein (Bez. Neunkirchen): Ein 26-Jähriger kam von der Straße ab, überschlug sich mehrmals und landete auf den Bahngleisen.

Viel mehr Glück kann man bei einem schweren Unfall kaum haben als ein 26-Jähriger am frühen Dienstagmorgen. Auf der regennassen B54 kam er mit seinem Mercedes bei Seebenstein von der Straße ab und krachte gegen einen Baum am Fahrbahnrand.

Das Auto überschlug sich mehrmals und kam am Bahndamm der Aspangbahn zu liegen. Nicht nur, dass in den nächsten Minuten kein Zug kam und die ÖBB die Bahnstrecke schnell genug sperren konnten, der 26-Jährige blieb wie durch ein Wunder unverletzt und konnte sich selbst aus dem Wrack befreien.

Die Aspangbahn war dann ca. von 4 Uhr bis kurz vor 5 Uhr gesperrt, dann hatte die Feuerwehr das Auto abtransportiert, die Unfallstelle gereinigt und die Züge konnten wieder weiterfahren.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SeebensteinGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen