Bahnverkehr in Lienz nach Fliegerbomben-Fund gestoppt

Die Umgebung des Lienzer Bahnhofs musste evakuiert werden.
Die Umgebung des Lienzer Bahnhofs musste evakuiert werden.JFK / EXPA / picturedesk.com
Am Dienstag kurz nach 14 Uhr wurde bei Grabungen in Lienz eine Fliegerbombe gefunden. Der Gefahrenbereich wurde evakuiert, der Bahnverkehr gestoppt.

Die Fliegerbombe wurde bei Grabungsarbeiten in der Baustelle am Bahnhof Lienz gefunden. "Derzeit ist der Bahnverkehr eingestellt, die Fundstelle wurde im Umkreis von 100 Metern abgesperrt und evakuiert", hießt es von der Landespolizeidirektion Tirol. Der Straßenverkehr wurde im Gefahrenbereich umgeleitet. 

Entminungsdienst ist im Einsatz

Derzeit sei der Entminungsdienst auf der Anfahrt nach Lienz, so die Polizei in einer Aussendung. Nach der Evakuierung soll keine Gefahr mehr für die Bevölkerung bestehen. Sobald die Fliegerbombe entschärft und abtransportiert wurde, werde der Straßen- und Bahnverkehr wieder freigegeben, so die Polizei.

30 Polizisten sichern Umgebung

Die Bombe selbst sei rund 500 Kilogramm schwer und bei Arbeiten mit einem Bagger freigelegt worden, so die Behörde. 30 Polizisten sicherten die Umgebung ab. Aufgrund der Sorge der Bürger hat die Stadtgemeinde eine Hotline unter 04852 - 600-777 eingerichtet, bei der Anwohner anfragen können, ob sie von der Sperre betroffen sein könnten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
BombeEvakuierungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen