Bajonett-Mann bedroht Jugendliche und attackiert Taxler

Einsatzwägen der Wiener Polizei. (Symbolbild)
Einsatzwägen der Wiener Polizei. (Symbolbild)ALEX HALADA / picturedesk.com
Am späten Freitagnachmittag haben Polizisten der Polizeiinspektion Ada-Christen-Gasse einen 45-Jährigen festgenommen. Was davor passierte, war bizarr.

Der Österreicher soll um 17.30 Uhr herum im Hubert-Blamauer-Park in Wien-Favoriten Jugendliche ohne ersichtlichen Grund mit einem rostigen Bajonett bedroht haben.

Dann polterte er weiter in eine nahegelegene Trafik, wo er eine Angestellte ein Taxi für sich rufen ließ.

"Endlich Ruhe"

Die Frau erklärte später den Polizisten, den Mann und sein auffälliges, zumeist aggressives Verhalten zu kennen. Sie habe ihm ein Taxi gerufen, damit endlich Ruhe sei und er die Trafik verlasse.

Doch daraus wurde nichts. Als der Taxifahrer die Trafik betrat, verhielt sich der 45-Jährige weiterhin aggressiv, woraufhin der Taxifahrer sich weigerte, ihn mitzunehmen. 

Auf Taxler eingetreten

Auf dem Weg zurück zu seinem Pkw, wurde der Taxler plötzlich von dem Abgewiesenen verfolgt und attackiert. Der 45-Jährige trat auf den Mann ein und verletzte ihn dadurch leicht.

In der Zwischenzeit war auch die Polizei schon angerückt und konnte den rabiaten Wiener noch an Ort und Stelle festgenommen. Dieser wehrte sich dabei heftig.

Schwer alkoholisiert

Eine anschließende Atemalkoholuntersuchung ergab einen Wert von rund 2 Promille. Das Bajonett und eine geringe Menge Cannabis wurden bei ihm sichergestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
FavoritenWienKörperverletzungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen