Bald 6.500 E-Scooter in der Stadt!

Hive startet mit tausend E-Scootern.
Hive startet mit tausend E-Scootern.Bild: Hive
Wie viele Elektro-Roller noch? Am 18. April flutet der neue Anbieter Hive die Stadt mit tausend neuen Leih-Scootern. Schon jetzt stehen fast 5.500 von fünf Anbieter in der Stadt herum.
Mit Flash, Lime, Bird, Tier und Wind gibt es bereits fünf Anbieter in Wien. Ab 18. April stößt mit Hive ein sechster Anbieter dazu – und kommt damit dem oberösterreichischen Start-up Arolla knapp zuvor, das ebenfalls im April in Wien losrollen wollte.



Derzeit sind laut Kathrin Ivancsits von der Mobilitätsagentur schon 5.420 E-Scooter in Wien im Einsatz. Bird, Lime und Tier haben zusammen 4.500, Wind 340 und Flash 580. Hive wird gleich mit 1.000 Scootern den Betrieb starten. Damit werden dann fast 6.500 Scooter in Wien im Umlauf sein.

Doch sind das zu viele? Laut Ivancsits "lässt sich diese Frage

CommentCreated with Sketch.16 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. so nicht beantworten", weil es noch nicht genug Erfahrungswerte mit den E-Scootern gibt. Christian Gratzer vom Verkehrsclub Österreich wird deutlicher: "Eine Stadt wie Wien verträgt das schon. Es muss nur Platz für Fußgänger und Radfahrer geschaffen werden."



Laut Leihrad-Verordnung, die auch für die Scooter gilt, kann jeder Anbieter maximal 1.500 Scooter in Umlauf bringen. Hive ist eine Tochterfirma der Taxi-Plattform MyTaxi.

Die Preise bei Hive sind denen anderer E-Scooter-Anbieter ähnlich. Laut Homepage verlangt Hive einen Euro pro Fahrt plus 15 Cent pro Minute. Weitere Details zum Start waren Hive noch nicht zu entlocken.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. A. Klammer TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienÖffentlicher VerkehrElektroauto

CommentCreated with Sketch.Kommentieren