Bald mehr Konzerte am Urfahrmarkt-Gelände?

17.000 Besucher kamen zum Stream-Festival in Linz.
17.000 Besucher kamen zum Stream-Festival in Linz.Bild: Subtext
Das neue Stream-Festival in Linz war ein voller Erfolg. Vor allem die Location neben dem AEC begeisterte viele. Stellt sich die Frage: Kommt jetzt mehr?
"Wir sind total happy. Mit 17.000 Besuchern liegen wir über den Erwartungen", zieht die zuständige Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer im Gespräch mit "Heute" Bilanz zum Stream-Festival.

Das Festival (Headliner waren Tocotronic) fand ja heuer erstmals statt dem früheren Linz-Fest statt. Alles war dabei neu: Vor allem der Veranstaltungsort am Donaustrand in Urfahr neben dem AEC. Dort gab es nämlich in den vergangenen Jahren noch nie ein großes Konzert.

Fazit vieler Besucher: Eine Top-Location. "Wir haben sehr sehr viel positives Feedback von den Besuchern bekommen", so Lang-Mayerhofer zufrieden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Doris Lang-Mayerhofer am Festival. "Sind total happy, es gab tolles Feedback"
Doris Lang-Mayerhofer am Festival. "Sind total happy, es gab tolles Feedback"
Stellt sich die Frage: Gibt es nach dem Erfolg bald mehr Konzert-Highlights in Urfahr? Vor allem, weil ja seit dem "Aus" für den großen Gratis-Parkplatz in Urfahr jetzt jede Menge Platz wäre.

Lang-Mayerhofer will sich dazu noch auf nichts festlegen. Klar ist aber: Das erste Festival war ein voller Erfolg. Und schon jetzt werden die Rufe laut, dass zumindest das Stream-Festival nicht wie geplant nur alle zwei Jahre stattfinden soll, sondern wieder jährlich.

Das ist allerdings eine finanzielle Frage. Ob sich Linz ein jährliches Gratis-Festival dieser Qualität leisten kann und will, wird sich zeigen…

(rep)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen