Bald "Wasserbusse" auf der Donau?

Bild: Stadt Linz

Tägliches Verkehrschaos in Linz - doch an innovativen Ideen, Staus zu verhindern, mangelt es. Dabei würde das Gute so nah liegen: Die Donau als Nahverkehrsweg. Das könnte sich nun ändern.

Tägliches Verkehrschaos in Linz – doch an innovativen Ideen, Staus zu verhindern, mangelt es. Dabei würde das Gute so nah liegen: Die Donau als Nahverkehrsweg. Das könnte sich nun ändern.

Die Linzer FPÖ hat das Thema aufgegriffen, will am kommenden Montag ihre Vorschläge präsentieren. Beispiele gibt es genügend: Abgesehen von Venedig (I), werden auch in Kopenhagen (DK) "Wasserbusse" eingesetzt. Sie verkehren regelmäßig und transportieren neben Touristen auch viele Einheimische.

In St. Petersburg (RUS) wurde 2014 die Strecke auf der Newa verlängert. Auch in Deutschland wird in vielen Städten die Möglichkeit diskutiert oder sogar umgesetzt. Wie in Potsdam, wo derzeit zwei "Wassertaxis" unterwegs sind – vielleicht ein Vorbild für Linz.

gs

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen