Bald werden sich 20-Euro-Scheine ganz anders anfühlen

Ein 20-Euro-Schein. Ab 2021 werden alle mit einem Speziallack überzogen.
Ein 20-Euro-Schein. Ab 2021 werden alle mit einem Speziallack überzogen.Alex Kraus / laif / picturedesk.com
Das neue Jahr hält eine weitere Überraschung für alle bereit: Neue 20-Euro-Scheine werden sich plötzlich ganz anders anfühlen.

Die gewohnt papierraue Oberfläche der Banknoten wird sich in Zukunft beim Griff ins Geldbörserl ein bisschen anders anfühlen. Wie der ORF berichtet, sollen nun auch alle Zwanziger-Scheine standardmäßig mit einem Speziallack überzogen werden. 

Das selbe Verfahren wird bereits bei der seit 2013 in Umlauf gebrachten zweiten Serie der Fünfer und Zehner angewendet. "Ab 2021 werden nur noch beschichtete 20-Euro-Banknoten hergestellt, sodass unbeschichtete 20-Euro-Banknoten nach und nach aus dem Bargeldkreislauf verschwinden werden", verriet Vorstandsmitglied Johannes Beermann der Deutschen Bundesbank in Frankfurt.

Längere Lebensdauer

Durch die Lackierung sollen die Geldscheine haltbarer gemacht werden. Gerade die niedrig dotierten Banknoten würden häufig den Besitzer wechseln und deshalb besonders schnell beschmutzt oder beschädigt werden. Ab einem gewissen Grad werden dadurch die Scheine unbrauchbar, mit der Lackierung könne die durchschnittliche Lebensdauer aber signifikant erhöht werden. Das hätte sich auch in Labor-Tests gezeigt, so Beermann abschließend.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
GeldEuroEuropäische ZentralbankEU

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen