Baldwin macht sich über Flugzeug-Rauswurf lustig

Nach seinem Rauswurf aus einem Flugzeug der American Airlines hat Schauspieler Alec Baldwin nun einen Sketch aufgenommen, mit dem er sich über die Aktion lustig macht.
hat Schauspieler Alec Baldwin nun einen Sketch aufgenommen, mit dem er sich über die Aktion lustig macht.

Als "Pilot Steve Rogers" mit Pilotenmütze und Schnurrbart entschuldigt sich Baldwin in der US-Comedyshow "Saturday Night Live" - bei sich selbst. Als "amerikanische Kostbarkeit" hätte er eine bessere Behandlung verdient. Es sei eine Schande, dass ihm das Spielen auf seinem Gadget untersagt worden sei.

"Grausamer Scherz"

Baldwin war von einer Flugbegleiterin aus dem Flieger verwiesen worden, weil er sich weigerte, das "Scrabble"-ähnliche Spiel "Words with Friends" abzuschalten. Sicherheitsbedenken wischte er im Sketch einfach weg: "Glaubt ihr wirklich, dass ein kleines Minigame, einen Flieger, der in 9000 Meter Höhe unterwegs ist, runterholen kann? Das ist nur ein grausamer Scherz der Fluggesellschaften", so "Pilot Steve Rogers" bei SNL. Passenderweise ist Steve Rogers das Alter Ego der Comicfigur "Captain America".

Der Schauspieler hatte sich kurz nach dem Vorfall bei seinen Mitreisenden wegen der entstandenen Verzögerung entschuldigt, kritisierte aber das Vorgehen der Airline.

Baldwin ist nicht der erste, der sich über einen Verweis lustig macht: Auch Gerard Depardieu drehte nach seinem .
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen