Bali-Touristen können endlich nach Hause

Gute Nachrichten für Urlauber auf Bali: Sie können die Insel endlich verlassen. Der Airport ist seit Mittwoch wieder geöffnet.

Urlauber haben Grund zur Freude. Der internationale Airport auf der indonesischen Insel Bali hat am Mittwoch um 15 Uhr Ortszeit (8 Uhr mitteleuropäischer Zeit) wieder seine Pforten geöffnet – trotz drohendem Vulkanausbruch des Mount Agung.

Der seit Montag gesperrte Flughafen wurde von einer Aschewolke blockiert, die aber mittlerweile in eine andere Richtung geweht wird. Tausende Urlauber saßen fest – darunter auch Österreicher.

Die Geschichte des Vulkans

Der Vulkan Agung war 1963 zuletzt ausgebrochen, knapp 1.600 Menschen starben. Im September war der Vulkan wieder aktiv geworden, Ende Oktober nahm die Aktivität wieder ab.

Am Dienstag der letzten Woche nahm die Aktivität dann wieder zu. Die Behörden wiesen Anwohner in einem Umkreis von 7,5 Kilometern an, ihre Häuser zu verlassen – 25.000 Menschen wurden in Notunterkünften untergebracht. Der Agung ist einer von mehr als 120 aktiven Vulkanen in Indonesien, das auf dem Pazifischen Feuerring liegt.

Die Bilder des Tages

(lu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IndonesienGood NewsWeltwocheFlughafenVulkanausbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen