Ban Ki-Moon zieht sich aus Politik zurück

Der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-Moon, wird sich zur Ruhe setzen. Er lehnte eine Kandidatur für das Präsidentenamt in seiner Heimat Südkorea ab.

"Ich werde mich aus der Politik zurückziehen", kündigte Ban (72) in Seoul an. Er bedauerte, damit "viele Menschen zu enttäuschen". Der Diplomat hatte sein Amt bei der UNO zum Jahreswechsel an den Spanier Antonio Guterres abgegeben. 

Da die aktuelle Präsidentin Südkoreas Park Geun-hye wegen Korruptionsverdachts vom Parlament vorübergehend suspendiert ist, stehen Neuwahlen im Raum - Ban galt als möglicher Kandidat. Doch sein Bruder und sein Neffe sind nun in den USA wegen Korruption, Geldwäsche und Verschwörung angeklagt worden, was sein eigene Ansehen ramponiert hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen