Bande riss Geldautomat aus Verankerung – Flucht

Donnerstagnacht rissen Unbekannte einen Bankomaten einer Sparkassen-Filiale in Lenzing aus der Verankerung. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Erst vor knapp zwei Wochen scheiterten Unbekannten an einem Bankomaten in Mettmach (Bez. Ried/I.). Die patscherte Bande schaffte es zwar den Geldausgabeautomaten aus der Verankerung zu reißen. Doch beim Verladen ins Auto musste das Quartett passen. Die Täter flüchtete ohne Beute (wir berichteten).

Dabei hatten sie es schon Wochen zuvor beim gleichen Bankomaten versucht, scheiterten dabei aber ebenfalls beim Abtransport.

In der Nacht auf Freitag schlug nun in Lenzing (Bez. Vöcklabruck) erneut eine Bankomat-Bande zu. Sie schafften es die Türe zum Foyer einer Sparkassen-Filiale aufzuzwängen. Anschließend haben sie den Bankomaten mit Hilfe eines Spanngurtes und eines Fahrzeugs aus der Verankerung gerissen und ihn abtransportiert.

Gestohlenes Fluchtfahrzeug sichergestellt

Ersten Informationen zufolge passierte das Fluchtfahrzeug, das zwei Tage zuvor in Mauerkirchen (Bez. Braunau) gestohlen worden war, wenige Stunden später eine Kontrollstelle. Nach einigen hundert Metern blieb der Fahrer stehen, stieg aus und lief in ein Waldstück.

Wie viel Geld die Täter erbeuten konnten, ist derzeit noch nicht bekannt. Als die Polizei beim Auto eintraf, war der Bankomat bereits weg. Auch eine Großfahndung blieb bislang ohne Erfolg. Die Polizei geht von drei Tätern aus.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LenzingGood NewsOberösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen