Bankangestellter stellte sich Räuber in den Weg

Bild: Fotolia/Symbolbild

Mut bewiesen die Angestellten der Hypo-Bank in Amstetten: "Überfall, Geld her" mit diesen Worten betrat ein unmaskierter und unbewaffneter Mann die Bankstelle. Er wollte zur Kassenlade vordringen. Aber der Filialleiter ließ ihn nicht vorbei. Der Mann flüchtete - konnte aber kurz darauf von der Polizei festgenommen werden.

Mut bewiesen die Angestellten der Hypo-Bank in Amstetten: "Überfall, Geld her" mit diesen Worten betrat ein unmaskierter und unbewaffneter Mann die Bankstelle. Er wollte zur Kassenlade vordringen. Aber der Filialleiter ließ ihn nicht vorbei. Der Mann flüchtete - konnte aber kurz darauf von der Polizei festgenommen werden.
Kurz vor Bankschluss kam der Täter in die Filiale in Amstetten und forderte Bargeld. Der Angestellte kam der Aufforderung nicht nach. Daher ging der Mann zum Schalter und drängte den Bankangestellten von der Kassenlade weg. Weitere Bedienstete beobachteten diesen Vorgang und verständigten den Filialleiter sowie die Polizei.

Auch den Filialleiter bedrängte der unbekannte Täter und verlangte nach Geld. Nach mehreren erfolglosen Versuchen sich an dem Filialleiter vorbei zu drängen, um zur Kassenladen zu gelangen, ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und verließ die Bank ohne Raubbeute in Richtung Stadtgebiet.

Die Beamte der Polizeiinspektion Amstetten spürten den Mann (47) in der Nähe auf. Bei der Einvernahme zeigte sich der Beschuldigte zur Tat geständig. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Die Angestellten wurden bei dem versuchten Raub nicht verletzt, erlitten jedoch einen Schock.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen