Bankbeamte entlarvten Räuber noch vor Überfall

Dem Zusammenspiel aufmerksamer Bankbeamter und dem polizeilichen Spürsinn ist die Festnahme eines mutmaßlichen Bankräubers noch vor der Tatausführung zu verdanken.


Bereits am 28. Februar gegen 10.40 Uhr bemerkten Angestellte einer Bank in Wien Simmering einen Unbekannten, der mit tief ins Gesicht gezogener Kapuzenjacke und einem Schal über dem Mund vor der Bankfiliale auf- und ab spazierte.

Noch vor dem Eintreffen der Polizisten verschwand der Mann in einer nahegelegenen Wohnhausanlage. Knapp eine Stunde später wurden die Beamten fündig und kontrollierten einen Mann, der sich gerase an mehreren geparkten Fahrzeugen zu schaffen machte.

Der 31-jährige Michal P. zeigte sich völlig überrascht, leistete heftigen Widerstand und versuchte zu flüchten. Schließlich wurde er festgenommen und bei der Personsdurchsuchung eine Gaspistole sichergestellt.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen