Banker hat Affäre, SIE verliert Job

Bild: Picturedesk

Was passiert, wenn man als verheirateter Banken-Chef der Affäre überführt wurde und Seitensprung-Trips nach Singapur und San Francisco auf Firmenkosten unternommen hat? Für Lloyds-Chef Antonio Horta-Osorio waren Rücktritt oder Scheidung keine Optionen.

Der dreifache Familienvater (52) dachte gar nicht an eine Entschuldigung oder Reue, verfasste ein Mail an alle 75.000 Mitarbeitern ("Wir machen alle Fehler, mein Privatleben ist aber Privatsache") – und blieb im Sattel.

Für seine Affäre hat der Vorfall dagegen Konsequenzen: Wendy Piatt (45), Präsidentin der Russell-Group, der 24 britische Unis unterstehen, wurde jetzt zum Rücktritt aufgefordert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen