Bankomat-Bande geht gleich zwei Mal leer aus

Nachdem in Linz ein Bankomat gesprengt wurde, flog nur zwei Stunden später erneut ein Geldautomat in Ottnang am Hausruck (im Bild) in die Luft.
Nachdem in Linz ein Bankomat gesprengt wurde, flog nur zwei Stunden später erneut ein Geldautomat in Ottnang am Hausruck (im Bild) in die Luft.Bild: Matthias Lauber
Pechvögel oder doch nur Hobby-Gauner? In der Nacht auf Freitag wurden in OÖ gleich zwei Bankomaten gesprengt. Die Täter entkamen – allerdings ohne Beute.
Das erste Mal schlug die Bande um zwei Uhr früh zu. Sie sprengte einen Bankomaten der Oberbankfiliale in der Linzer Einsteinstraße, im Linzer Stadtteil Bindermichl.

Dann, nur etwa zwei Stunden später, um vier Uhr früh, das selbe Spiel in Ottnang am Hausruck (Bez. Vöcklabruck). Diesmal wurde ein Geldautomaten der Raiffeisenbank in die Luft gejagt.

In beiden Fällen richteten die die Täter enormen Sachschaden an, sollen aber laut Polizei nichts erbeutet haben.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Polizei leitete eine landesweite Großfahndung ein. Von Mondsee über Wels bis ins Mühlviertel hinauf wurden die Auf- und Abfahrten der Autobahnen kontrolliert.

Auch in Richtung der Staatsgrenzen wurde verstärkt kontrolliert. Bislang allerdings ohne Erfolg. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.



(cru)

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichBankenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren