Bankraub war nur eine Geldbehebung

Verwirrung gab es um einen "Bankraub" einer Bankfiliale in Graz.
Verwirrung gab es um einen "Bankraub" einer Bankfiliale in Graz.Bild: picturedesk.com/APA
Gegen Mittag meldete die Polizei in Graz einen Bankraub. Am Nachmittag kam die Entwarnung. Mann wollte nur Geld abheben.

Um 12:45 Uhr meldete die Landespolizeidirektion Steiermark einen Bankraub auf eine Bankfiliale in der St.-Peter-Hauptstraße in Graz. Die Bank sei von einem Täter überfallen worden.

Ein paar Stunden später vermeldete die Polizei, dass der Mann keine strafrechtlich relevante Handlung gesetzt habe. Er wollte schlicht und ergreifend nur Geld beheben.

Der Grund für den falschen Alarm: Ein Polizeibeamter, der nicht im Dienst war verständigte seine Kollegen, weil er eine Person mit aufgeklebtem Bart und Handschuhen beim Verlassen der Filiale beobachtet hatte. Seine Annahme, wonach sich ein Bankraub ereignet habe, stellte sich nun als Fehleinschätzung heraus. (MR)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsLPD SteiermarkBanküberfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen