Bankräuber sperrten Opfer im Safe ein: Täter in Haft

Die nö. Polizei konnte jetzt vier spektakuläre Banküberfälle klären: Zuletzt sperrte ein Täter zwei Mitarbeiter in der Raika Altenmarkt im Tresorraum ein.
Ende November 2018 hatte ein maskierter Täter die Raika in Altenmarkt (Bezirk Baden) überfallen, dabei zwei Angestellte im Tresorraum eingesperrt ("Heute" berichtete). Durch akribische Ermittlungsarbeit konnte das Landeskriminalamt, Gruppe Raub, zwei Rumänen (45, 47) in Ungarn ausforschen. Die Rumänen zeigten sich zum Überfall geständig, zudem gestand der 45-Jährige einen weiteren Überfall im Dezember 2015. Beute bei den zwei Coups: 200.000 Euro.

Auch eine zweite Raubserie wurde geklärt: Ein Mann hatte Ende November 2018 in Wr. Neustadt eine Bankangestellte abgepasst, wollte sie in die Bank drängen. Die Frau sperrte ihn aus, der Mann und sein Komplize flüchteten, wurden in Traiskirchen (Baden) geschnappt ("Heute" berichtete). Im Zuge der Erhebungen konnten die Ermittler den beiden Rumänen (33, 44) noch einen Überfall auf ein Geldinstitut in Felixdorf nachweisen. Und der 44-Jährige hatte 2014 eine Bank in Möllersdorf überfallen. Dabei wurden die Angestellten gefesselt und geknebelt. Gesamtbeute bei den zwei gelungenen Überfällen: 250.000 Euro. Die beiden Rumänen wurden bereits 2019 zu hohen Haftstrafen - sieben bzw. 14 Jahre Haft - verurteilt ("Heute" berichtete).

Übrigens: Alleine in Möllersdorf wurden von 2003 bis 2014 insgesamt 15 Raubüberfälle auf Banken verübt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Donnerstag bedankten sich Landeskriminalamt-Raub-Chef Josef Deutsch, Landeskriminalamtschef Omar Haijawi-Pirchner und der stellvertretende Polizeichef Franz Popp im Rahmen einer Pressekonferenz in St. Pölten auch bei den steirischen und ungarischen Kollegen für die gute Zusammenarbeit. (Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichRaubüberfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen