Hamilton rast in Barcelona zur 100. Karriere-Pole

Lewis Hamilton
Lewis HamiltonImago Images
Der nächste Meilenstein in der Karriere des Lewis Hamilton. Im Qualifying zum Grand Prix von Spanien fuhr der Brite seine 100. Pole Position ein.

Hamilton hatte bereits im ersten Outing des dritten Qualifying-Abschnitts mit 1:16,741 die Pole-Runde gedreht, seinen WM-Rivalen Max Verstappen um bloß 36 Tausendstel hinter sich gelassen. Valtteri Bottas hatte als Dritter 0,132 Sekunden Rückstand. 

Damit holte der britische Siebenfach-Weltmeister die 100. Pole Position seiner Karriere – eine Marke, die lange als undenkbar galt. Mercedes feierte derweil die neunte Pole Position in Barcelona in Folge. Für den Briten ist es der zweite Erfolg im Zeittraining in der laufenden Saison. 

"Wer hätte 2012, als wir das Projekt gestartet haben, gedacht, dass wir 100 Poles schaffen werden? Es haben so viele Männer und Frauen da mitgeholfen. Und ich freue mich wie über meine erste Pole", lachte der Brite nach dem Qualifying. "Im Q3 waren wir sehr gut, wir haben noch etwas am Auto geändert. Die erste Runde war die beste, die ich im gesamten Qualifying hatte", so der 36-Jährige weiter. Überraschend dabei: Hamilton hatte das Q2, das die Reifenwahl für das Rennen bestimmt, mit angefahrenen Mediums absolviert. 

"Der zweite Qualifying-Abschnitt war sehr gut, am Ende hat der Wind ein wenig gedreht", bilanzierte Verstappen, der trotzdem Chancen für den Grand Prix am Sonntag sieht. "Es ist ein langer Weg bis zur ersten Kurve. Da kann viel passieren", so der WM-Zweite weiter. "Ich hätte die Pole fahren können", schüttelte Bottas den Kopf. 

Sergio Perez hatte im zweiten Red Bull als Achter (+0,960) ausgelassen. Charles Leclerc untermauerte den Ferrari-Aufwärtstrend als Vierter (+0,769), Esteban Ocon stellte seinen Alpine auf Rang fünf (+0,839). 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Formel 1Red Bull RacingMercedes GP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen