Bäriger Hund gesucht: Er fuhr mit der U-Bahn!

Bild: Wikipedia (Symbolbild)
Am Montag in der Früh fuhr ein Hund ganz alleine mit der U-Bahn zwei Stationen. Nun wird nach der Vierbeiner gesucht.

Staunende Blicke am Montagmorgen in der Wiener U-Bahn: Ein riesiger Hund stieg ganz alleine in die U3-Garnitur ein und fuhr selbstständig zwei Stationen. Bei der Station Schweglerstraße stieg er dann einfach wieder aus. Die ganze Story gibt es hier!

Bei den Wiener Linien wurde der "Schwarzfahrer" natürlich gemeldet. Die Suchaktion nach dem kuscheligen Hund blieb allerdings ohne Erfolg.

Suche nach rostrotem Bären-Hund

Eine Augenzeugin beschreibt den Hund als freundlich und sehr gepflegt. Es dürfte sich laut der Beschreibung um einen

rostroten Chow Chow oder um eine Tibetdogge bzw. einen Tibetmastiff handeln.

Haben Sie den bärigen Hund gesehen? Zuletzt wurde er in der Wiener U3-Station Schweglerstraße gesichtet. Hinweise bitte an onlineredaktion@heute.at! (mz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunityPro-Hund InitiativeWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen