Barocke Arien und Bürgerkrieg-Kulisse

Bild: Chris Van der Burght
Musik aus dem Barock und Dandys aus dem Kongo - ungewöhnliche Festwochen-Premiere am Dienstag im Burgtheater: Der kongolesische Counter-Tenor Serge Kakudji verlegt in "Coup Fatal" die barocke Musik in den Kongo und bringt die Sapeurs, Dandys aus Kinshasa, im Maßanzug und mit Hermes-Krawatte auf die Bühne.
-Premiere am Dienstag im Burgtheater: Der kongolesische Counter-Tenor Serge Kakudji verlegt in "Coup Fatal" die barocke Musik in den Kongo und bringt die Sapeurs, Dandys aus Kinshasa, im Maßanzug und mit Hermes-Krawatte auf die Bühne.

Zu Arien von Georg Friedrich Händel und Christoph Willibald Gluck legen sie einen Auftritt hin, als ob sie die ganze Welt beherrschen würden. Das Bühnenbild besteht aus Patronenhülsen – Symbol für den allgegenwärtigen Bürgerkrieg im Kongo. Bis Donnerstag.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen