Basketballerin stillt in der Halbzeitpause ihr Baby

Antonella Gonzalez stillt ihr Baby in der Halbzeitpause.
Antonella Gonzalez stillt ihr Baby in der Halbzeitpause.Twitter
Die 30-jährige Antonella Gonzalez wird in Argentinien für ihre Aktion gelobt. Sie hofft, dass sie damit anderen Müttern Mut macht.

Das ist Mutterliebe. Die argentinische Profi-Basketballerin Antonella Gonzalez hatte in der Halbzeitpause der Partie ihres Klubs Club Tomas de Rocamora gegen Velez Sarsfield keine Zeit, um sich auszuruhen. Denn die 30-Jährige kümmerte sich lieber um ihr Baby: Gonzalez stillte am Spielfeldrand ihre elf Monate alte Tochter.

"Es fühlte sich alles sehr natürlich an", sagte Gonzalez gegenüber dem argentinischen Lokalsender "LT9". Sie und ihre Teamkolleginnen hätten sich aufgewärmt und wollten das Spiel wiederaufnehmen, als sie dem Coach ausrichtete, sie bräuchte etwas Zeit.

Die 30-Jährige sagte zudem, sie habe zuvor noch nie während eines Matches gestillt. Aber keine ihrer Teamkolleginnen hätte die Aktion nun als "komisch" betrachtet. Im Gegenteil, Gonzalez bekam Zuspruch allenthalben. Sie sei überrascht gewesen, wie viele Reaktionen sie erhalten habe für etwas, das so natürlich für Mütter ist.

Gonzalez war überglücklich über so viele positive Reaktionen und wünscht sich, dass es andere Mütter inspiriert, es ihr gleichzutun. "Ich hoffe, dass das anderen Müttern zeigt, dass wir auch als Mütter unserer Leidenschaft nachgehen können und dass sie auch daran glauben."

Und was sagt der argentinische Basketballverband CABB zur Aktion? Der hat ebenfalls ein Lob ausgesprochen. Auf Twitter schreibt er: "Ein Foto, das Leidenschaft zusammenfasst: Für Basketball und für das Muttersein."

(20min.ch)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Basketball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen