Batwoman räumt im ersten Trailer in Gotham auf

Verwechselt sie nicht mit Batgirl! Dieser Superheldin ist kein Sidekick, sondern die oberste Instanz im Kampf gegen das Böse.
Schlecht ist es um Gotham bestellt, seit Bruce Wayne alias Batman der Stadt den Rücken gekehrt hat. Hilflos muss die Polizei mitansehen, dass eine neue Superschurkin die düstere Megacity zu ihrem Revier erklärt. Alice (Rachel Skarsten) lässt sich von Lewis Carrolls "Wunderland"-Universum inspirieren und inszeniert mit ihrer Gangster-Truppe abgedrehte Spektakel, die sogar dem Joker ein anerkennendes Grinsen abringen würden.

Mit der Entführung der Polizistin Sophie Moore (Meagan Tandy) entführt, begeht Alice jedoch einen folgenschweren Fehler. Sophie ist nämlich eine alte Flamme von Kate Kane (Ruby Rose), die nicht nur weiß, wer früher im Batman-Kostüm steckte, sondern auch bereit ist, den Mythos des dunklen Rächers wiederzubeleben. Diesmal allerdings in weiblicher Form!

"Du musst für mich diesen Anzug reparieren", weist Kate den ehemaligen Quartiermeister (Camrus Johnson) von Bruce Wayne an. "Der Anzug ist die Definition von perfekt", erwidert der Mann. "Er wird es sein", sagt Kate, "sobald er einer Frau passt."

CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Eine außergewöhnliche Heldin

Batwoman ist kein Mäderl, das bei den großen Jungs mitspielen darf. Sie ist die Heldin, eine schlagkräftige und keineswegs auf den Mund gefallene Urgewalt, dem Fledermausmann in jeder Hinsicht ebenbürtig.

Und noch etwas macht Batwoman im Vergleich zu ihren heroischen Comic-Kolleginnen außergewöhnlich – sie ist lesbisch und fürchtet sich nicht, das auch zu zeigen. Im Fernsehen wird sie von der lesbischen Action-Expertin Ruby Rose ("xXx – Die Rückkehr des Xander Cage", "John Wick: Kapitel 2") verkörpert und als Cousine von Bruce Wayne vorgestellt.

"Batwoman" startet im Herbst auf dem Sender "The CW".

(lfd)



Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
TrailerTVTVRuby Rose

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren