In Wien kannst du dir deinen eigenen Sarg bauen

Individualität wird bei Trauerfeiern immer wichtiger. Darum startet die Bestattung Wien eine Kooperation mit dem "Sargatelier".

Pünktlich zu Allerheiligen präsentiert die Bestattung Wien ein neues Projekt: Gemeinsam mit dem "Sargatelier" können Angehörige in Workshops individuell Särge gestalten. Natürlich kann auch bereits der eigene Sarg vorbereitet werden. Die Kosten für den Workshop (inkl. Sarg) betragen rund 2.500 Euro.

Sarg Workshops

Die Workshops dauern normalerweise einen Tag, aber es "kann auch drei Tage dauern", so Florian Keusch von der Bestattung Wien. Zur Gestaltung steht jede Art von Holz zur Auswahl. Dazu können Erinnerungsstücke in den Sarg eingearbeitet werden. "Das Sargatelier achtet besonders darauf, dass Naturmaterialien aus Österreich zum Einsatz kommen", sagt Keusch. Beispielsweise wird Schafwolle aus dem Waldviertel zum Polstern verwendet.

Trauerarbeit

"Bis jetzt kommt das Angebot sehr gut an", erzählt Keusch über die Testphase der neuen Kooperation. "Angehörigen hilft es bei der Trauerarbeit, wenn sie das letzte Bett für den Verstorbenen gestalten können", betont er.

Weitere Infos und Buchung:

https://www.bestattungwien.at/eportal3/ep/programView.do/pageTypeId/75853/programId/82357/channelId/-52461



https://sargatelier.at/

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsBegräbnis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen