Bauer (52) geriet mit Hand in laufende Kreissäge

Der Landwirt verletzte sich an einer noch rotierenden Kreissäge.
Der Landwirt verletzte sich an einer noch rotierenden Kreissäge.Bild: Fotolia/Symbolfoto
Ein 52-jähriger Mann aus dem Bezirk-Villach ist am Freitagvormittag mit der Hand in eine Kreissäge geraten. Der Kärntner wurde schwer verletzt. 

Der Mann arbeitete am Freitag gemeinsam mit anderen Mitgliedern einer Agrargemeinschaft auf dem Anwesen einer Alm im Bezirk Villach. Die Männer bereiteten die Almsaison vor. Der 52-Jährige fertigte Zaunstempel aus Lärchenholz mit einer Holzkreissäge an. Als er die Kreissäge abschaltete und eine auf dem Kreissägetisch befestigte Schraubzwinge entfernen wollte, griff er mit der rechten Hand unter den Sägetisch, um die Schraubzwinge zu lösen.

Mann wurde schwer verletzt

Dabei geriet er mit der Hand in das nicht gesicherte, jedoch noch rotierende Sägeblatt und wurde er schwer verletzt. Die Rettungskette wurde durch Bauern in Gang gesetzt, sie leisteten auch bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers C11 erste Hilfe. Der Verletzte wurde nach notärztlicher Versorgung in das Unfallkrankenhaus Klagenfurt geflogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
KärntenVillachUnfallArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen