Bauer stürzte mit Traktor Böschung hinab

Glück im Unglück hatte ein Bauer am Freitag in Willendorf. Um die Mittagszeit war er mit Pflugarbeiten auf einem Feld beschäftigt als er mit seinem Traktor in eine Böschung stürzte. Er konnte sich selbst befreien, ein Kollege von ihm alarmierte die Feuerwehr.

 

Gegen 12:30 Uhr kam es zu dem Unglück, das Gefährt stürzte rund 1,5 Meter auf den darunterlaufenden Feldweg ab. Wie durch ein Wunder konnte sich der Bauer unverletzt aus dem Traktor selbst befreien. Ein weiterer Bauer sah das Unglück und verständigte die Feuerwehr.

Um 12:40 Uhr wurde die Würflach-Hettmansdorf zu einer Traktorbergung alarmiert. Die Einsatzkräfte zogen den Traktor mittels Seilwinde von der Böschung weg und richteten diesen auf. Anschließend wurde die Unfallstelle von ausgelaufenen Betriebsmittel mittels Ölbindemittel gesäubert.

Nach rund eineinhalb Stunden Einsatzzeit konnte die Mannschaft der Feuerwehr Würflach-Hettmannsdorf wieder in ihr Gerätehaus einrücken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen